Persönliche Erfahrungsberichte

Von Herzen danken wir allen, die ihre tiefgehenden und berührenden Erfahrungen durch ihre persönlichen Klang-Amplituden mit uns teilen.

 

Liebe Corina

Diese Worte schreibe ich Dir aus der Berührtheit meines Herzens.

Immer wenn Du mich mit Deiner wundervollen Stimme besingst breitet sich in meinem ganzen System sofort eine Ruhe aus. Meine Gedanken sind wie weggeblasen weil die ganze Aufmerksamkeit von alleine auf die Klänge und Töne gelenkt wird.

Die Reaktionen im Körper sind unterschiedlich. Manchmal ein sanftes vibriere, dann ein leichtes Kribbeln, ein kurzes Zucken oder Ziehen. Die Muskeln entspannen sich total.

Doch eines ist immer gleich. Der Puls wird verlangsamt und mein Herz dehnt sich aus voller Liebe und Dankbarkeit.

Wenn Du fertig geklungen hast fühle ich mich leicht, erholt und total vom Stress befreit. Du könntest die Klang-Amplitude von mir aus auch Stress-Abbau-Synphonie nennen 😛

Ich danke Dir mein Engel für Dein Sein und dass Du Deine Gaben mit den Menschen teilst.

In Liebe Dein Ronald

 

Liebe Corina

Ich DANKE dir!
Es ist ein tolles Geschenk das ich mir mit deiner Stimme gemacht habe.
Zweimal habe ich  bereits gehört und es löst eine grosse Trauer bei mir aus.
Eine heilende Trauer!
Es reflektiert meine Situation sehr und mit dem Hören werde ich mir dessen bewusst.
So lasse ich es auf mich wirken und werde dir immer wieder schreiben was ich dabei wahrnehme.
Jetzt sende ich dir viele herzliche Gedanken!
G.F.

 

Liebe Corina

Kurz mein neues Feedback.

Jetzt kann ich die Amplitude lauter hören. Folgendes ist heute passiert! Ich lag auf dem Sofa und hörte es.

Das erste Mal in meinem Leben fühlte ich mich geborgen, beschützt – wie ein Embryo im Mutterleib (dies war die Welt, als würde ich in der Welt zusammengerollt beschützt liegen).

Beim zweiten Mal hören sang ich intuitiv mit. Sehr berührend. In dem Moment spielte sich mein Leben vor dem inneren Auge ab.

Nach einer Stunde war die bleibende Müdigkeit, die ich seit mehr als eine Woche habe, weg. Jetzt fühle ich mich ruhig und fein und ausgeglichen.

Genial!!! Geniales hast du erschaffen!!!

Die Beschreibung ist jetzt perfekt. Trifft es auf den Punkt.

Love
G.F.

 

Hy, möchte dir unbedingt Corina ein neues Feedback geben.

Das erste Mal vibriert meine Kehle und mein Herz beim Hören! Wow! Ein sehr befreiendes Gefühl. Meine Kehle, Schilddrüse, Herz schwingt mit. Es berührt mich sehr!

Als würde ich es selber singen und mich selber heilen. Genial !!!

DANKE!

Love
G.F

 

Liebe Corina
danke schön für die Klang-Amplitude, ich kann sehr gut nachvollziehen wie viel Mut es braucht, diese Töne, Klänge und Schwingungen runterzubringen und sie so auszudrücken. Es berührt mich sehr, dass du / ihr Beide so mutig seid. Das ist für mich auch immer wieder sehr motivierend zum weitergehen.

Also, beim ersten Mal anhören gingen die Klänge geradewegs in mein Herz. Es hat sich für einen Moment so angefühlt als wenn ich einen Stich ins Herz bekomme.

Dann wurde es ruhiger und meine Wahrnehmung war so, dass ich das Gefühl hatte, dass das Leben ein Kampf für mich ist. Oder dass ich das Leben als Kampf sehe. Das war mir bis jetzt gar nicht so bewusst.

Die Energie hat sich dann aber gleich verändert und am Schluss fühlte ich mich leichter und sehr präsent.

Jetzt hatte ich es das 3.mal angehört und mein Körper vibrierte bis in jede Zelle. Etwa in der Mitte von der Amplitude bin ich aufgestanden, konnte nicht mehr liegen bleiben, mein Körper hat angefangen sich zu bewegen, ich tanzte für einen Moment mit Indianer ums Lagerfeuer.

Das veränderte sich dann so, dass mein Körper nur noch vibrierte und völlig locker war. Das war sehr spannend, jetzt fühl ich mich sehr ausgeglichen und “bödelet”.

Danke, danke, für eure tolle Arbeit.
Br.S.

 

Liebe Corina und Ronald,

so höre ich nun jeden Abend vor dem Einschlafen meine Klangamplitude.

Für mich ist sie sehr schamanisch, mal bin ich bei den Aborigines aber viel häufiger bei den Indianern – oft an dem See, in den wir die Perlen geworfen haben.

Es gibt eine Passage die mir so bekannt ist, dass ich sie sofort „mitsingen“ konnte. Vielleicht habe ich sie gehört, als mich ein Schamane behandelt hat, als ich als Indianerin von einem Soldaten vergewaltigt und geblendet wurde. Wie auch immer….

Ein Erlebnis der besonderen Art hatte ich einmal nach dem Hören… eine kurze Traumreise… ich weiss, dass ich mich in der Türkei befinde… Du, Corina, kommst ins Bild gerauscht wie ein Orkan, nur dein Kopf war zu erkennen… der Körper quasi vom Sturm langgeweht… Du sagst zu mir: „Kauf nicht soviel!!!“

Insgesamt gesehen geht es mir schon seit geraumer Zeit besser, bin lang nicht mehr so müde, brauche nach der Arbeit so gut wie keinen Schlaf mehr, lege mich nur kurz hin und erhole meinen Rücken.

Danke, danke, danke und bis bald

Liebe Grüße
B.K.

 

Guten Morgen Ihr Lieben

Was für ein magischer Morgen, Moment und der Geschenke!!!! Als ich erwachte, hörte ich mir die Stimmamplitude an und wie die vorderen Male spürte ich den Ruf der Erde und spürte meine Halsgegend.

Lass dich im Herzen berühren sagst du zu Beginn und diesmal habe ich mich unmöglich darauf verkrampft das Herz zu spüren.

Ich ging dann frühstücken, danach habe ich getanzt und…….. da mir das letzte Mal Ronald gesagt hat ich solle zwischendurch höher in den Brustraum schnaufen…… hatte ich begonnen wieder die QLB Atemmeditation zu machen. Heute Morgen war es das dritte Mal seither. Ich begann zu schnaufen (tiefer höher) und dann folgten die Geschenke, eins nach dem andern und Tränen des Berührtseins kullerten mir über die Backen.

Kaum hatte ich begonnen standet ihr hinter mir, dann kam Sylvia und Brigitta und danach war Mutter Erde mit ihrer Liebe da. Ich erkannte auf einem Schlag, dass es nie eine Trennung zwischen ihr und euch stattgefunden hat. Ich alleine habe diese Trennung gemacht, mal mehr mal weniger. Das Wissen, dass die Erde und alles mich nie zurückgewiesen hat und ihre Liebe immer da war und ich allein mich ständig aus der Bewertung heraus zurückweise und distanziere, brachte Tränen des Schmerzes und der Berührung.

Dann kamen alle /alles die mir das aufgezeigt haben wie meine Mutter, Roland usw. Es war als Anteile von mir zurückkommen. In dieser Schmerzphase spürte ich die Verkrampfung im Hals und oberer Gaumen.

Ich erkannte plötzlich: ehhhhhhhh du hast dich von der Klangamplitude berühren lassen ohne es erwartet zu haben. Erkannte, dass das was ich vorab gespürt habe zart aber dennoch vollkommen Sinn macht (Erde und Hals). Sah die vollkommene Genialität, Zusammenhänge und Geschenke deines Erschaffens /Eures Erschaffens, das Hand in Hand geht, aufeinander abgestimmt ist, aus der Liebe heraus und die Geschenke aller die sonst noch daran beteiligt waren /sind. Ich habe mich vor euch und mir verneigt.

An dieser Stelle danke ich eurem Göttlichen Sein für euer Wirken und eure Liebe. Ich habe erst und kann es jetzt nachvollziehen was es heisst da zu sein wo ihr seid.

Ich gehe jetzt mit diesem Berührtsein in den Garten.

Mit diesem wunderbaren Gefühl der Nähe zu euch umarme ich euch zart.
Chr.S.

 

Liebe Corina,

ich versuche mal das was passiert in Worte zu fassen.

Seit ich gestern zum ersten Mal die Töne gehört habe bin ich nur am Weinen. Du hast mein Lied gesungen. Mein Lied als Schamanin, als ich oben am Berg stand und über das Land sah. Es handelt von der Einheit, von der Einheit der Erde mit den Pflanzen, Tieren, Wasser, Steinen, Luft und Menschen.

Von der Einheit mit Gott, allem Geistigen, allem Materiellen und wirklich Allem was ist. Die Einheit, die Alles in Liebe zueinander trug und verband.

Und dann kam die Trennung. Sie kam erst schleichend, langsam fast unbemerkt. Dann schlug sie ein wie ein Donnerblitz, böse und zerstörerisch. Die Trennung begann alles zu bekriegen, zerstören, zu töten.

Und der Mensch glaubte an diese Wahrheit und vergaß die Liebe und die Einheit zu Gott. Er begann sich selbst zu zerstören, sich zu vergessen und das Leid nahm ihren Anfang auf der Erde. Hass, Gier, Neid, Kampf verdrängten die Einheit und die Liebe.

Was bleibt ist die tiefe Sehnsucht nach der Einheit des Ursprungs des Seins, die uns nie verlassen wird und uns immer nach Hause bringen wird. Zurück in die Einheit, in die Liebe und zu Gott.

Das ist so unendlich traurig, das war der Untergang von Lemurien und wieder gelebt im Untergang der Indianer, der Maori, der Naturvölker. Darum bin ich sehr, sehr berührt und schon wieder am Heulen.

Vielen, vielen Dank für diese Klänge, die ich niemals mehr singen und hören wollte…
Deine S.P.

 

Liebe Corina

Hier meine Wahrnehmung zur Klang-Amplitude:

Schon bei deinen Worten bei der Einleitung hat mein ganzer Körper vibriert. Auch danach hat er weiter vibriert. Mir sind vor Berührung die Tränen gekommen. Deine Stimme und Töne sind direkt in mein Herz. Ich fühle sehr viel Liebe und Zuneigung zu dir und für das was du tust.

Danach nahm ich wahr, dass mein Kopf ausgeschaltet worden ist, oder meine vielen Gedanken weg sind. So wie das System herunter gefahren wurde. Es beruhigt mich, lässt mich klarer denken. Ich fühle mich sehr ausgeglichen.

Vielen lieben Dank für dieses unbezahlbare Geschenk! Ich werde es bestimmt sehr oft hören, da es mich unterstützt die vielen Gedanken oder den Kopf ruhig zu halten. Das ist das wo ich im Moment oft reinrutsche und dann irgendwo anders bin als im Jetzt. Genau die richtige Unterstützung zum richtigen Zeitpunkt 🙂

Falls ich noch weitere Erfahrungen wahrnehme, teile ich diese dann noch mit…

Danach hatte ich auch Lust auf ein Glas Prosecco. Also Prost ihr 2 grossen Lichter und vielen Lieben Dank für das was ihr tut und euren Mut!

Ich wünsche euch nun einen wunderschönen Abend und alles Liebe von Herzen…
S.K.

 

Hallo ihr Lieben

Als ich die Monats-Klang-Amplitude das erste mal anhörte hatte ich mich vorher mit Auricum eingesprüht und die Körperlotion aufgetragen.

Während den Klängen hatte ich das Gefühl, dass die Töne direkt in meine Zellen fliesen und diese dadurch immer wie aktiver wurden. So als würden sie dazu tanzen um die Produkte die ich vorher angewendet hatte zu unterstützen.

Es war sehr beeindruckend meinen Körper so in einer Art Vibration wahrzunehmen.

Wenn ich die Klänge höre merke ich wie mein Kopf frei wird und fühle mich sehr wohl und getragen.

Bei den Klängen, die für mich so ein bisschen Indianisch tönen, nahm ich so eine Tiefe oder Schwere wahr, ist in Worte fast nicht auszudrücken, da es mir wie auf einer anderen Ebene vorkam. Die Klänge wurden dann wieder anders, für meine Wahrnehmung feiner und durch diese anderen Töne hat sich dann auch gleich die Energie wieder verändert. So, als sich was ausgleichen durfte.

Liebe Corina, ich lasse mich von deinen Klängen immer wieder gerne berühren, ich kann wahrnehmen das es dabei immer was bewegt, aber ich finde nicht immer Worte dazu.

Ich sage Danke, danke, danke, danke, für diese tolle Unterstützung.
Ich hab euch ganz toll Lieb und freue mich auf Donnerstag.
Alles Liebe
Br. S.

 

Feedback zu der Klang-Amblitude

Wow, welche Veränderung!

Bei den vorgehenden Amblitude war es für mich so, dass ich in mir irgendwo noch so eine Schwere wahrgenommen habe.
Jetzt hat sich das für mich ganz anders angefühlt, so wie eine Fortsetzung von unserem Treffen. Ich bin durch was durchgegangen, habe es aufgelöst, nun darf ich die Essenz daraus geniessen.
Habe so eine grosse Erleichterung und Leichtigkeit wahrgenommen.
Gegen den Schluss hatte ich das Gefühl, dass du für mein kleines Kind singst. Das hat sich so  darüber gefreut, es war ganz aus dem Häuschen.

Herzlichen Dank liebe Corina dafür.

Liebe Umarmung
Br.S.